Caren Ohrhallinger

stammt aus Oberösterreich und studierte Architektur an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und in Oslo. Sie ist Ziviltechnikerin für Architektur, zertifizierte Dynamic Faciliator und ausgebildete Mediatorin.

Als Partnerin bei nonconform mit Sitz in Wien, Berlin, Oberösterreich und Kärnten hat sie die partizipative Planungsmethode nonconform ideenwerkstatt ebenso mitbegründet wie die nonconform akademie, ein Weiterbildungsangebot für innovative Bürgerbeteiligung.

Ihre Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich der Ortskern- und Stadtentwicklung, der Schulraumentwicklung und der Verknüpfung von Beteiligung und Planung.

Eine Leidenschaft von ihr ist die pädagogische Zukunftsfähigkeit von Schulen beim Um- oder Zubau, wo sie an der Schnittstelle zwischen Raumentwicklung und Organisationsentwicklung agiert. So ist sie auch zuständig für die Entwicklung von neuen Formen der inneren Zusammenarbeit im Büro – mit den eigenen Methoden von Beteiligungshandwerk und Beteiligungskultur.

Vortrag auf der Leerstandskonferenz 2018:
„Arbeitstitel: Reise in die Zukunft“

Interview mit Caren Ohrhallinger im C/O Vienna Magazine