Worum geht’s?

Als Startschuss für die langfristige Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele in Trofaiach wurden 5 der 17 Nachhaltigkeitsziele ausgewählt, für deren Umsetzung möglichst viele Trofaiacherinnen und Trofaiacher begeistert werden sollen: Die Förderung guter Ernährung, eines gesunden Lebens, nachhaltiger Wirtschaft und des Klimaschutzes – insgesamt einer lebenswerten Stadtgemeinde! Dabei ist es der Stadtgemeinde wichtig, die internationalen Ziele auf die Bedürfnisse, Herausforderungen und Möglichkeiten in Trofaiach umzulegen. 

Jetzt mitmachen: vom Agenda 2030 Filmfestival über einen Ideenwettbewerb mit professioneller Unterstützung bis zum Pilotprojekt!

Alle Trofaiacherinnen und Trofaiacher sind eingeladen, Teil dieser Reise in eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Zukunft zu werden und sich aktiv einzubringen! Ob Impulse für Jung bis Alt, ob kleine oder große Projektideen – wir wollen Ihre Visionen kennenlernen! Alle Motivierten können mit Unterstützung von Expertinnen und Experten sowie der Stadtgemeinde ihre Idee in die Umsetzung bringen.  

Wie funktioniert’s?

Ab April 2022 können auf der digitalen Ideenwand Projektideen zu den fünf ausgewählten Nachhaltigkeitszielen eingebracht werden.

Im Mai werden wir an drei spannenden Filmabenden im StadtKultursaal mehr über die Nachhaltigkeitsthemen erfahren, uns inspirieren lassen und gemeinsam Eindrücke sammeln. Der Eintritt ist frei!

Am 22. Juni folgt die Agenda 2030 Konferenz: Bis dahin gesammelte Ideen werden vorgestellt, weitere Ideen gemeinsam erarbeitet und zu konkreten Projektthemen zusammengeführt. Kommen Sie vorbei, bringen Sie sich ein und entwickeln Sie gemeinsam mit anderen wirksame Projekt-Ideen für ein nachhaltiges Trofaiach! 

Über den Sommer ist dann für alle Motivierten Zeit, diese Ideen mit professioneller Unterstützung in Arbeitsgruppen zu Projektkonzepten zu konkretisieren. Am 14. September 2022 werden die ausgearbeiteten Konzepte öffentlich vorgestellt. Eine Fachjury und das Publikum wählen die drei besten Projektkonzepte, die dann in die Umsetzung begleitet werden. Wir freuen uns besonders, Landesrätin Mag. Ursula Lackner als Jury-Vorsitzende ankündigen zu dürfen! 

Zuletzt eingereichte Ideen

Alle Ideen ansehen Idee einbringen