05. – 07. JUNI 2019

Stadtsaal Trofaiach | Gößgrabenstraße 17, 8793 Trofaiach

Über die Bahntrasse

Die Entwicklung der Hauptstraße von Trofaiach wurde zum Vorbild vieler Städte im deutschsprachigen Raum: Aus einer von leerstehenden Gebäuden gesäumten Straße wurde eine attraktive Straße der Vielfalt und Alltagsraum für viele Bewohnerinnen und Bewohner Trofaiachs.

 

Mit dem Erwerb der quer durch Trofaiach verlaufenden, brachliegenden Bahntrasse bietet sich nun abermals die Möglichkeit, einen attraktiven Lebensraum mitten in Trofaiach neu zu gestalten. Die ungenutzte Bahntrasse soll zukünftig ein Erlebnisraum werden, der Trofaiach Nord und West mit der Innenstadt verbindet – die Bahntrasse wird zu einer Lebensader von Trofaiach!

Die Natur hat sich die Bahntrasse zwischen dem Stadtpark und dem Hallenbad in den vergangenen 20 Jahren zurückgeholt.

An manchen Stellen wurde die Bahntrasse zur gefühlten Grenze zwischen zwei Stadtteilen, an anderen Stellen zur unüberwindbaren Barriere zwischen Nachbarn.

Die Bahntrasse bietet Raum für neue Möglichkeiten und kann bestehende Nutzungen links und rechts der alten Eisenbahn zukünftig verbinden.

Im Zuge der Ideenwerkstatt stellen wir uns die Frage, wie aus unberührtem Naturraum wieder Stadtraum werden kann?

Aufgabe

Die Natur hat sich die Bahntrasse zwischen dem Stadtpark und dem Hallenbad in den vergangenen Jahren zurückgeholt. An manchen Stellen wurde sie zur gefühlten Grenze zwischen zwei Stadtteilen, an anderen Stellen zur unüberwindbaren Barriere zwischen Nachbarn. Durch den Erwerb der Bahntrasse durch das Land Steiermark ergeben sich nun neue Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der Stadt: Die Bahntrasse könnte zu einem Erlebnisraum werden, bei dem bestehende Orte für Aktivitäten und Entspannung (wie der Stadtpark, das Hallenbad und die Krumpenloipe) mit der gesamten Stadt verbunden werden. Darüber hinaus könnte in Zukunft die Bahnverbindung zwischen Leoben und Eisenerz reaktiviert und durch den Verein Erzbergbahn in unregelmäßigen Abständen mit einer Nostalgiebahn befahren werden.

Ablauf

Drei Tage lang ist das Team von nonconform für Sie da – 
auf der Suche nach Ihren Ideen, Visionen und guten Gesprächen.

Das offene Ideenbüro befindet sich im Stadtsaal Trofaiach, Gößgrabenstraße 17, 8793 Trofaiach

Mittwoch, 5. Juni

14:00 Uhr
Ge[h]spräche entlang der Bahntrasse

Wir begehen mit allen Interessierten die Bahntrasse und führen Gespräche über die mögliche Zukunft des Areals. Wir starten um 14:00 Uhr im Stadtpark und gehen dann in Richtung Norden. Nehmen Sie Ihre Ideen und Wanderschuhe mit, um die Versorgung kümmert sich die Stadtgemeinde Trofaiach!

17:00 Uhr
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

19:00 Uhr
Kurzvorträge und Entwickeln

Wir präsentieren unterschiedliche Projekte, bei denen aus einer brachliegenden Bahntrasse wieder ein lebendiger Raum wurde.
Im Anschluss entwickeln wir mit allen Anwesenden die Grundzüge der Lebensader Bahntrasse!

Donnerstag, 6. Juni

09:00 Uhr
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

12:30 Uhr Pause

14:00 Uhr
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

19:00 Uhr
Ideen auf dem Prüfstand

Wir bündeln für den Workshop die Erkenntnisse der ersten beiden Tage und entwickeln gemeinsam mit allen Anwesenden Strategien und Maßnahmen zur Umgestaltung der Bahntrasse.

Freitag, 7. Juni

09:00 Uhr
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

12:30 Uhr Ideenannahmeschluss

Wir ziehen uns zum Ausarbeiten zurück!

19:00 Uhr Schlusspräsentation

Wir präsentieren das Ergebnis der Ideenwerkstatt: eine neue Vision für die Bahntrasse.
Bei Speis und Trank lassen wir die Ideenwerkstatt gemütlich ausklingen und stoßen auf das gemeinsam entwickelte Konzept an!

Wo könnten wir neue Treffpunkte entlang des möglichen neuen Erlebnisraums entwickeln?

Wo könnten entlang der Bahntrasse künftig Veranstaltungen stattfinden?

Wo könnten wir Hindernisse abbauen und damit eine bessere Verbindung der Stadtteile für Fußgänger und Radfahrerinnen schaffen?

Wie sollte die Bahntrasse gestaltet werden, damit wir diese gerne besuchen und uns dort wohlfühlen?

Wie könnte eine Anbindung der bestehenden Flächen an die neue Lebensader gelingen?

Wie könnte eine touristische genutzte Bahntrasse mit den Freizeit- & Erholungsansprüchen der Bevölkerung in Einklang gebracht werden?

Jetzt Ideen sammeln!

 

Wir freuen uns auf Ihre Ideen! Diese werden gesammelt und fließen im Rahmen der Ideenwerkstatt in das Ergebnis ein. 

Ergebnis

Hier finden Sie nach Abschluss der Ideenwerkstatt vom 05. – 07. Juni die Ergebnisse.