Julia Paaß

Ursprünglich selbständige Kommunikationsdesignerin im Bereich Kultur, wandte sie sich bereits vor 10 Jahren mehr und mehr dem Social Design und der Gestaltung partizipativer Prozesse zu. Seither beschäftigt sie vor allem die Frage: Was braucht es, damit Menschen, die sich nicht gut kennen, in Austausch treten, miteinander kooperieren und etwas gemeinsam auf die Beine stellen?

2013 bekam diese Frage mit ihrem Umzug von Berlin in das 250-Einwohner-Dorf Prädikow, eine Stunde nordöstlich von Berlin, eine ganz neue Relevanz: Sie ließ die vor Jahren eingegangene Gemeindezeitung ‚Prötzeler Kurier‘ wieder aufleben und baut seit 2016 gemeinsam mit mittlerweile 40 Mitstreitern das genossenschaftliche Wohn- und Gewerbeprojekt ‚Hof Prädikow‘ auf dem alten Gutshof im Herzen des Ortes auf.

Ihre Überzeugung: kollaborative und gewerblich kreative Orte wie Hof Prädikow sind die Zukunft des Landlebens. Darum gründet sie gerade – gemeinsam mit ähnlichen Projekten – das ‚Netzwerk ländliche Zukunftsorte‘ und will so eine Plattform für den Dialog zwischen innovativen Projekten, Kommunen und der Politik schaffen.

Hof Prädikow:
www.hof-praedikow.de

Netzwerk ländliche Zukunftsorte:
www.neue-nachbarn.digital

Artikel in der Berliner Zeitung:
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/brandenburg/praedikow-von-berlin-in-die-digitale-landgemeinde-30980080

Beitrag in den Tagesthemen bei Minute 23:30
https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-6179.html